Online Booking »

Der Titel

«Worte & Klänge» – Short Talk mit Dinner Concert

Lorem ipsum dolor sit amet...

Mit der neuen Konzertreihe «Worte & Klänge» bringen wir Spitzenmusiker in den Speisesaal. Kurator ist der Geiger Sebastian Bohren.

Sebastian Bohren (Bild siehe oben) ist einer der grossen Violinisten seiner Generation. Mit seinem Grossvater hat der 33-jährige Schweizer, der ein Mitglied der Besitzerfamilie Richard ist, etwas gemein. Er hat sich wie sein in Adelboden aufgewachsener Grossvater ins «Bellevue» verliebt. «Bei einem meiner Aufenthalte», sagt Sebastian Bohren, «hatte ich die Idee, dass das Bellevue mit seiner unaufgeregten und entspannten Atmosphäre im musikalischen Bereich eine Entsprechung finden sollte». Aus dieser Idee ist die neue Konzertreihe entstanden. Auftreten werden neben ihm viele weitere Schweizer Spitzenmusiker, die wir nachfolgend vorstellen.

Die Musikabende beginnen bei einem Glas Wein in der Lounge. In einem kurzen Gespräch zwischen dem Musiker und dem Moderator Stefan Keller erfahren Sie nicht nur Musikalisches, sondern kommen den Virtuosen auch persönlich ein bisschen näher. Zum Dinner entführen sie uns dann in die Werke ausgesuchter Komponisten. Oder sogar in ihr eigenes, denn Stars wie Daniel Schnyder zählen zu den grossen Komponisten unserer Zeit.

Accordion Eintrag

Accordion Text: Lorem ipsum dolor sit amet...

Short Talk um 18.30 Uhr, Dinner Concert um 20.00 Uhr

CHF 95.- für das 4-gängige Menu Marché inkl. Apérowein, für Hotelgäste in Halbpension im Preis inbegriffen.

Eine Anmeldung ist erwünscht:
+41 (0)33 673 80 00

info@bellevue-parkhotel.ch

Samstag, 13. November 2021 Reto Bieri, Klarinette und Sebastian Bohren, Violine

Die „Frankfurter Allgemeine Zeitung“ schrieb über ihn: «Seine ausgefallenen, auf den ersten Blick skurril anmutenden Ideen weiss er in musikalisches Gold zu verwandeln.“ Gemeint ist Reto Bieri. Sonderling und Klangmagier. Er tourt durch die ganze Welt und lebt selbst zurückgezogen mit seiner Familie auf einem Bauernhof. “Diese Gegensätze“, sagt Reto Bieri, „geben meinem Leben eine Intensität“. Der Klarinettist sorgt stets für frischen Wind in der klassischen Musikszene, ist neben seinen Auftritten als Solist und Kammermusiker auch Professor an der Musikhochschule Universität Würzburg. Erste Erfahrungen mit Musik machte er übrigens mit einem ganz anderen Genre: Der Schweizer Volksmusik.

18. Dezember 2021 | Valentine Michaud, Saxofon und Akvile Sileikaite Ziegler, Piano

Valentine Michaud, geboren 1993, ist eine französische Saxofonistin und lebt seit 2010 in der Schweiz. Zu ihrem Repertoire gehören sowohl zeitgenössische Werke als auch Transkriptionen von barocker oder klassischer Musik sowie improvisierte Performances. Eines der größten Anliegen der enthusiastischen und neugierigen Künstlerin mit vielseitigem Hintergrund ist es, ihr Instrument einem breiteren Publikum bekanntzumachen, das noch zu wenig verbreitete Repertoire des Saxofons zu verteidigen und neue Werke in noch nie dagewesenen Formaten zur Aufführung zu bringen.

Gründonnerstag, 14. April 2021 | Claire Huangci, Piano

Das Wunderkind mit den schnellen Fingern. Die junge amerikanische Pianistin mit chinesischer Abstammung zieht ihr Publikum durch «glitzernde Virtuosität, gestalterische Souveränität, hellwache Interaktion und feinsinnige Klangdramaturgie» (Salzburger Nachrichten) in den Bann. Claire Huangci hat sich inzwischen als viel beachtete Musikerin etabliert und die Rolle des gefeierten Wunderkindes, das zehnjährig ein Privatkonzert für Präsident Bill Clinton gab, hinter sich gelassen. Mit neun Jahren startete Huangci eine internationale Karriere. In bedeutenden Konzertsälen wie der Carnegie Hall New York, der Suntory Hall Tokyo, dem NCPA Beijing, der Philharmonie de Paris und noch viele mehr konzertierte Huangci bereits.

Abgesagt – neuer Termin folgt: Oliver Schnyder, Pianist

Den künstlerischen Ritterschlag gab ihm die NZZ. Intelligent, sensibel und virtuos sei sein Spiel und fügte hinzu: «Die Weltklasse lässt grüssen.» Der heute 46-jährige Pianist studierte bei Emmy Henz-Diemand in der Schweiz und bei Ruth Laredo in New York. Sein Debüt gab er im Kennedy Center in Washington, heute ist er in den Konzertsälen der Welt zu Hause. Schnyder spielt im Philharmonia Orchestra London genaus so wie im WDR Symphonie Orchester oder dem Tschaikowsky Sinfonieorchester Moskau. International präsent ist er auch mit dem von ihm gegründeten Oliver Schnyder Trio. Für sein unvergessliches Spiel wurde er mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet.

Abgesagt – neuer Termin folgt Aljaz Cvirn, Gitarrist und Sebastian Bohren, Violine

Aljaž Cvirn gilt als einer der herausragendsten jungen Gitarristen seiner Generation. Der gebürtige Slowenier errang zahlreiche Auszeichnungen bei internationalen Wettbewerben. Nach der Ausbildung am Musikkonservatorium in Ljubljana und nach dem mit Auszeichnung abgelegten Diplom an der Musikhochschule Ljubljana, setzte er sein Konzertexamen im Fach Gitarre an der Zürcher Hochschule der Künste fort. Als Kammermusiker spielte er auf verschiedensten Festivals und errang zahlreiche Auszeichnungen bei internationalen Wettbewerben. Sein Repertoire ist sehr gross er spielt klassische Werke aus allen Epochen von der Renaissance über Barock bis zur Moderne der Musik des 20. Jahrhunderts. Im April 2018 nahm er seine erste CD mit Isabel Gehweiler auf.

Moderation: Stefan Keller

Stefan Keller arbeitet als Publizist, Weinjournalist, Projektentwickler und Veranstalter. Er lebt in Wien, wo er auch seinen musikalischen Interessen nachgeht. Zuvor war er als Hotelier und Weinproduzent tätig. Neben dem Schreiben gehört auch das Reden als Moderator zu seinen Tätigkeiten. Sport? Der gebürtige Thuner ist ein begnadeter und leidenschaftlicher Fechter.

RÜCKBLICK

3. Januar 2020 | Ingolf Turban, Violine

31. Januar 2020 | Daniel Schnyder, Saxophon & Cécile Güebler, Violoncello

schn

BELLEVUE PARKHOTEL & SPA | BELLEVUESTRASSE | 3715 ADELBODEN | BERNESE OBERLAND | SWITZERLAND
PHONE +41 33 673 80 00 | FAX +41 33 673 80 01 | INFO@BELLEVUE-PARKHOTEL.CH